Kategorie: Allgemein

Kulinarisches Angebot im ZWT

Stay tuned: In Kürze erwartet die ZWT-Community ein neues kulinarisches Angebot.

Mit knurrendem Magen arbeitet es sich schlecht. Und zwischendurch mal ein Meeting mit Kaffee und Snacks außerhalb des Büros abhalten, tut auch ganz gut. Im ZWT wird es dazu in Kürze (voraussichtlich Sommer 2019) ein neues Angebot geben – Details folgen.

Symposium „Frontiers in Integrative Structural Biology“

Biomedizinische Fragestellungen sind als Thema dieser Veranstaltung am 9. April 2019. Die Grazer Universitäten laden alle Interessierten dazu ein.

Das interuniversitäre Symposium bietet eine Plattform, in der die breiten Anwendungen komplementärer strukturbiologischer Methoden zur Untersuchung biomedizinischer Fragestellungen präsentiert und diskutiert werden.

Zellkultur-Basiskurs

Worauf es beim Arbeiten mit Zellkultur ankommt und was dabei in der Praxis zu beachten ist, erfährt man bei einem 2-tägigen Basiskurs im April 2019.

Die Medical Research Academy Graz lädt zu dieser Weiterbildung ein. Experten vermitteln an 2 Tagen theoretisches Wissen und zeigen, wie dieses in der Praxis angewendet wird – vom Arbeiten in einem Zellkulturlabor über sterile Arbeitstechniken, die richtige Behandlung der Zellen bis hin zum Erkennen und Eliminieren von Kontaminationen.

Life Sciences im digitalen Wandel

Trotz – oder gerade wegen – des digitalen Wandels: Der Mensch steht in der Medizin nach wie vor im Mittelpunkt. Was das in der Praxis bedeutet, erfährt man bei einem groß angelegten THINK TANK am 2. April 2019.

Das ZWT lädt dazu gemeinsam mit Human.technology Styria, Know-Center und BioNanoNet ein. Hochrangige Experten erläutern den digitalen Wandel in den Life Sciences aus ihrem Blickwinkel – von der Pflege zu Hause über die Forschung bis hin zu Wirtschaft und Gesundheitswesen.

Pitchen um das „frische Blut“

Der ZWT-Mieter MEON Medical Solutions produziert Tonometer für die Blutgasanalyse, das Weizer Start-up Joysys forscht an einem Blutdruckscreening. Beiden Unternehmen gemeinsam ist: Sie sind auf der Suche nach jungen Fachkräften und waren daher beim ersten Life-Science-Pitch in Graz am 6. März 2019 mit dabei.

100 Minuten, 100 Studierende und max. 10 Unternehmen – soweit die Fakten zum „Life Science Recruiting Pitch @ TU Graz“. Human.technology Styria hat dazu an die TU Graz geladen.

Neues Tool für Diabetiker in der häuslichen Pflege

2 Jahre lang haben sich der ZWT-Mieter HEALTH – Institut für Biomedizin und Gesundheitswissenschaften der JOANNEUM RESEARCH, die Medizinische Universität Graz und die Karl-Franzens-Universität Graz damit beschäftigt, Diabetikern in der häuslichen Pflege den Alltag zu vereinfachen.

Gemeinsam mit der Hauskrankenpflege des Österreichischen Roten Kreuzes hat das Forscherteam eine klinische „Proof of Concept“-Studie durchgeführt. Dabei wurde das neue „GlucoTab@MobileCare“-System im Rahmen der täglichen Arbeit der Mobilen Hauskrankenpflege bei der Insulintherapie älterer Menschen mit Typ-2-Diabetes eingesetzt.

ZWT-Osterfrühstück zum Thema Fasten

Gemeinsam mit dem HTS-Cluster lädt das ZWT zum zweiten Vernetzungsevent des Jahres: das Osterfrühstück am 8. April 2019. Im Fokus steht dabei das Fasten.

Nach kurzen 5-Minuten-Impulsreferaten steht die Vernetzung bei Frühstück und Kaffee im Mittelpunkt. Seien Sie dabei und lernen Sie die Stakeholder der Medical Science City kennen!

Grazer „Ess-Trainer“ sind weltweit gefragt!

NoTube ist dem ZWT Anfang 2016 „entwachsen“ und die erfolgreiche Entwicklung des Experten für frühkindliche Essstörungen geht weiter: Man plant ein selbstständiges Ambulatorium und mit den Spiele-Essen ist man in aller Welt vertreten.

Paris, Oklahoma City, Berlin – das NoTube-Team ist in den letzten Jahren weit gereist, um mit den Spiele-Essen seine Programme in aller Welt verfügbar und bekannter zu machen. Für den ehemaligen ZWT-Mieter, der seit Anfang 2018 die Esslern-Ambulanz in der Lenaugasse in Graz betreibt, läuft es sehr gut.

Eine Million Euro für Carbomed

Der ZWT-Mieter hat in der neuen Staffel von „2 Minuten 2 Millionen“ auf Puls 4 abgeräumt.

„Wir haben investiert in die Sicherung der Pensionssysteme der Österreicher”, scherzte Investor Hans-Peter Haselsteiner in der Start-up-Show, die am 5. Februar 2019 ausgestrahlt wurde. Gemeinsam mit den Investoren Leo Hillinger und Martin Rohla sagte er bereits in der Show selbst 500.000 Euro zu. Bei den Nachverhandlungen (die Show wurde bereits 2018 aufgezeichnet) haben die bestehenden Investoren die Summe noch verdoppelt.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen