Zentrum für Wissens- und Technolgietransfer in der Medizin

NETWORKING WORKS
Das ZWT als idealer
Standort für Life-Science-Unternehmen

DAS ZWT AUF EINEM BLICK

Gelebte Vernetzung mit Wissenschaft und Wirtschaft: Das ZWT ist direkt mit dem MED CAMPUS und dem LKH-Univ.-Klinikum Graz verbunden. Die enge Verflechtung mit der Industrie unterstützt die SFG als ZWT-Miteigentümer mit ihren Netzwerken.

Unsere Vision

Auf einzigartige Weise bringt das Zentrum für Wissens- und Technologietransfer in der Medizin (ZWT) Life-Science-Unternehmen und Forschungseinrichtungen näher zusammen. So können die Unternehmen noch besser auf wissenschaftliches Know-how zugreifen und mit ihren Produkten und Dienstleistungen die menschliche Gesundheit verbessern. Auch die regionale Wertschöpfung steigt, weil die Bündelung der Kompetenzen in der Medical Science City Graz eine internationale Sogwirkung nach sich zieht.

Projektträger & Projektpartner

Das ZWT wurde vom Wirtschaftsressort des Landes Steiermark und der Medizinischen Universität Graz errichtet und aus Förderungsmitteln des Landes Steiermark und der Europäischen Union (EFRE Mittel) kofinanziert. Projektpartner sind unter anderem der Cluster Human.technology Styria (HTS) und der Science Park Graz. Die Mieter haben direkten Zugriff auf die Core Facilitys der Medizinischen Universität Graz (u.a. Zentrum für Medizinische Forschung).

Mieter & Erfolgsgeschichten

Sie sorgen für mehr Sicherheit während einer Operation, ermöglichen die Erforschung neuer Medikamente, erleichtern die Altenpflege zuhause und vieles mehr: die Mieter im ZWT, unter denen Startups ebenso sind wie Global Player, Forschungsinstitutionen und Cluster. Gemeinsam ist all den Unternehmen und Instituten, dass sie im Bereich Life Science arbeiten und damit dazu beitragen, dass Krankheiten bei Menschen verhindert oder besser behandelt werden können.

UNTERNEHMENSGRÜNDUNG

Der Life Science Inkubator stellt innovativen Gründern aus dem Life-Science-Bereich geförderte Labor- und Büroräumlichkeiten, Infrastruktur sowie Know-how zur Verfügung.

Teil der Medical Science City Graz

Die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wird im ZWT aktiv gefördert. Spezielle Veranstaltungen mit Kooperationspartnern wie Science Park oder Zentrum für Medizinische Forschung (ZMF) werden organisiert, aber auch die informelle Kommunikation spielt eine große Rolle, ergeben sich doch oft durch Zufall Kooperationsmöglichkeiten mit Win-Win-Situation – etwa bei einem Austausch im Cafè Medicus oder während einer Frischluft-Pause vor dem ZWT, bei der man den Baufortschritt des MED CAMPUS live vor Augen hat. Das ZWT ist direkt mit dem neuen Campus der Medizinischen Universität Graz verbunden, ebenso wie mit dem LKH-Univ.-Klinikum Graz und damit Teil der Medical Science City Graz – dem Hotspot des Stärkefelds Life Science in der Steiermark. Die enge Verflechtung mit den unzähligen weiteren Knotenpunkten der steirischen Life-Science-Branche gewährleisten die Steirische Wirtschaftsförderung (SFG) als ZWT-Miteigentümer mit ihren Netzwerken und auch der Cluster Human.technology Styria (HTS), der seinen Standort seit Anfang 2016 direkt am ZWT hat. Die Steiermark ist mittlerweile international für ihre Life-Science-Expertise bekannt, in der Forschung ebenso wie in der praktischen Umsetzung. Einrichtungen wie das ZWT tragen wesentlich dazu bei, dass das Stärkefeld Life Science auch in Zukunft ein großes Maß an Wertschöpfung für die Steiermark generiert.

Was tut sich im ZWT?

Was BBMRI.at bis 2023 plant

Das österreichische Biobanken-Infrastruktur-Netzwerk ist in die „zweite Ära“ gestartet: Bis 2023 stehen u. a. die weitere Vernetzung zwischen Industrie und Wissenschaft, die Proben- und Datenqualität, die Erleichterung des Probenzugriffs und „Lighthouse Collections“ im Fokus.

Seine ersten 5 Jahre hat BBMRI.at, der im ZWT angesiedelte Österreich-Knotenpunkt der Europäischen Biobanken-Forschungsinfrastruktur, erfolgreich abgeschlossen. Bereits Ende 2018 wurde das Funding für die nächsten 5 Jahre von BBMRI.at vom zuständigen Ministerium (BMBFW) zugesagt.

Gastro-Update: Gaumenglück stellt sich vor

Der neue Bistro-Betreiber im ZWT betreut bereits die Besprechungsräume, ein Snack-Automat folgt in den nächsten Tagen.

Gaumenglück ist ein familiengeführtes Gastro-Unternehmen, das mit seinen rund 50 Mitarbeitern an derzeit 9 Standorten frische und abwechslungsreiche Kulinarik bietet. Gesundheit und Genuss stehen dabei im Mittelpunkt, auf Geschmacks- verstärker wird verzichtet.

ZWT-Osterfrühstück: Das Fasten aus wissenschaftlicher Sicht

Das Fasten ist in aller Munde. „Nur“ ein Hype oder medizinisch fundiert? Wie setzen steirische Unternehmen medizinisches Wissen in Lösungen für die Menschen um? Antworten darauf lieferte das ZWT-Osterfrühstück am 8. April 2019.

Das ZWT beheimatet nicht nur innovative Life-Science-Unternehmen. Es ist auch eine Plattform, die Life-Science-ExpertInnen aus Theorie und Praxis über das ZWT hinaus vernetzt – damit am Ende medizinische Lösungen für den Menschen entstehen. Eine Maßnahme dazu sind Vernetzungsveranstaltungen wie das ZWT-Osterfrühstück, zu dem man am 8. April gemeinsam mit dem im ZWT angesiedelten Cluster Human.technology Styria lud.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen