Kategorie: Startseite

ZWT-Frühstück: Female Life Science Power

Egal ob für Start-ups oder Forscherinnen im Bereich der Life Sciences: Eine gute Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft ist eine essentielle Basis. Aber was heißt das in der Praxis? Welche Chancen, aber auch Herausforderungen, stellen sich dabei für Frauen? Antworten lieferte das ZWT-Frühstück am 16. Oktober 2019.

Das ZWT sieht sich als Plattform, die die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft stärken will. Dazu werden Vernetzungsveranstaltungen, wie das ZWT-Frühstück am 16. Oktober 2019 organisiert – gemeinsam mit dem Cluster Human.technology Styria.

Eröffnungsfeier des Bistros [das O]

Am 10. Oktober 2019 lädt das neue Bistro im ZWT zur offiziellen Eröffnung. Seien Sie mit dabei! Infos zu Mitarbeiterzuschüssen etc. erhalten die ZWT-Mieter am 24. September 2019.

Seit wenigen Tagen hat man im [das O] bereits die Qual der Wahl zwischen der saisonalen Styria-Bowl, „O’Bacht“-Frühstück, „Veggie Klub“-Sandwich, Salaten und vielem mehr. Auch gibt es täglich wechselnde Menüangebote. Feiern Sie mit Standortleiter Mathias Schweiger, dem Team von Gaumenglück und der ZWT-Geschäftsführung die offizielle Eröffnung.

Das neue ZWT-Magazin ist da

In aller Welt ist das Know-how der Mieter mittlerweile gefragt – seit der Eröffnung vor 5 Jahren hat sich das ZWT immens dynamisch entwickelt. Das neue ZWT-Magazin gibt Einblick in die Innovationen und die internationalen Kooperationen.

„Die Bündelung hier ist genial“, bringt es Lars Peter Kamolz von COREMED beim Runden Tisch für das ZWT-Magazin auf den Punkt. „Für uns war die Vernetzungsmöglichkeit der Hauptgrund für die Ansiedelung“, so Martin Ellmerer von B. Braun Melsungen.

Carbomed Medical Solutions ist „Export Newcomer of the Year“

Für seinen Fruchtbarkeitstracker breathe ilo wurde das im ZWT angesiedelte Start-up am 24. September 2019 beim Exporttag in der WKO Steiermark ausgezeichnet und war auch beim Staatspreis für Design erfolgreich.

breathe ilo ist das erste und einzige Gerät, das die fruchtbaren Tage der Frau über CO2 messen kann und hat auch die Jury der Fernsehshow „2 Minuten 2 Millionen“ überzeugt, von der man sich ein Millioneninvestment gesichert hat. Im DACH-Raum wurde der Fruchtbarkeitstracker bereits gelauncht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen