Kategorie: Allgemein

Der Atem lügt nicht

Nicht nur den Alkoholpegel, auch die Fruchtbarkeit kann man über den Atem ablesen. Den weltweit ersten „Tracker“ dafür hat der ZWT-Mieter Carbomed entwickelt. Die Steirische Wirtschaft hat darüber berichtet.

„Einmal am Tag – und zwar ganz egal, wann – haucht man für 60 Sekunden in das Mundstück des Gerätes, das wir gemeinsam mit Medizinern entwickelt haben. Das im Atem enthaltene CO2 wird analysiert und gibt Auskunft über die Fertilität“, erläutert Geschäftsführer Bastian Rüther im Interview mit der Steirischen Wirtschaft für die Ausgabe vom 15. Juni 2018.

Einreichen beim 1. Life-Science-Call der Steiermark!

Mit insgesamt 1,52 Mio. Euro werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte bei einem neuen F&E-Call der SFG unterstützt. Die Förderungshöhe liegt bei bis zu 45 Prozent.

Bis 31. August kann man Projekte aus den Bereichen Life Sciences, Health Tech und Lebensmitteltechnologie für den Call zu „LEBENS!Wichtig“ einreichen. Persönliche Beratung dazu ist beim Infotermin am 26. Juni 2018 möglich.

Altern, Geriatrie und Technologie

Bei einem Open Campus widmet man sich am 5. Juli 2018 dem Thema “Relationships between Ageing, Gerontology and Technology”.

Human.technology Styria lädt gemeinsam mit dem ZWT und anderen Kooperationspartnern zu einer weiteren Veranstaltung zum demografischen Wandel. Welche Rolle spielen Technologien wie ambient assisted living oder self-tracking in diesem Zusammenhang? Wie können Wirtschaft, Wissenschaft und soziale Institutionen zur Weiterentwicklung und kritischen Reflexion dieser Innovationen beitragen?

Wie viel Zucker ist gesund?

Je weniger Zucker man zu sich nimmt, desto besser. Aber wie viel ist zu viel? Wie verhindert man Diabetes und auch Essstörungen? Die Experten von NoTube, ehemaliger Mieter im ZWT, klären auf.

Peter Scheer und Marguerite Dunitz-Scheer behandeln mit dem Unternehmen NoTube, das ursprünglich im ZWT angesiedelt war, Essstörungen bei Kleinkindern über das Internet. Aufgrund des großen Wachstums befindet sich der Unternehmensstandort mittlerweile in der Lenaugasse, das ZWT war der „Accelerator“ für das Start-up. Unlängst hat NoTube die erste und einzige Ess-Lernambulanz in Graz eröffnet.

Das Altern aus philosophischer Sicht

Es geht nicht um „Anti Aging“, sondern um „Healthy Aging“, waren sich die Referenten bei der Diskussion über die philosophischen und biowissenschaftlichen Perspektiven des Alterns am 23. Mai 2018 einig.

Wie kann es noch Aufstiegschancen für junge Menschen geben, wenn die Älteren viel länger im Berufsleben bleiben? Sind wir die erste Generation, die zwar weiß, wie man die natürliche Lebensspanne verlängern kann, aber die letzte, die selbst noch nicht davon profitiert? Im Zusammenhang mit dem Altern tun sich eine Reihe von philosophischen Fragen auf, die Sebastian Knell von der Universität Bonn bei einem „Open Campus“ auf Einladung von Human.technology Styria (HTS), dem ZWT und anderen Kooperationspartnern thematisierte.

Preise, Preise, Preise

Die Qualizyme-Geschäftsführerinnen dürfen sich über eine weitere Auszeichnung freuen und sind außerdem für die Wahl zu den „Macherinnen des Jahres“ der STEIRERIN nominiert.

Mit ihrem Schnelltest räumen die beiden Unternehmensgründerinnen einen Preis nach dem anderen ab. Das jüngste „Kücken“ in der Award-Sammlung: der Publikumspreis in der Kategorie KMU beim Housaka-Preis 2018. Dieser Forschungspreis für wirtschaftsnahe Forschung wurde unlängst von der B&C Privatstiftung vergeben.

Infoveranstaltung Technische Dokumentation

Bei einem FORUM Enabling Innovation am 28. Mai 2018 erfährt man, wie komplexe Produkte verständlich erklärt werden können.

Im Humantechnologie-Bereich sind die Technische Dokumentation und damit das Berufsbild des Technischen Redakteurs besonders wichtig. Für Medizinprodukte ist die Technische Dokumentation ein Must-have, um die Produkte auf den Markt bringen zu dürfen. Am Master-Lehrgang „Technische Dokumentation“ vermitteln Expertinnen und Experten an der FH Joanneum das nötige Wissen dazu.

Medizin trifft Technik: Diagnostik

Human.technology Styria und ZWT laden zu einem Workshop, bei dem das Thema Diagnostik im Fokus steht.

Unternehmern erhalten Einblick in aktuelle Forschungsthemen und medizinische Herausforderung. Mediziner und Anwender können sich über neue technische Möglichkeiten informieren – und im Idealfall ergeben sich neue Kooperationsmöglichkeiten zu Themen wie Point-of-Care Diagnostik, Labor-Diagnostik, Diagnostik in der Pathologie, usw.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen