Blog

Ein Sensor für Baby-Bewegungen

Die Bewegungen des Babys im Bauch mitverfolgen? Sensor und App sollen das möglich machen. Frauen zwischen 18 und 45 werden für eine Online-Umfrage gesucht – jetzt mitmachen! Foto: pixabay

Aktuell entwickelt Joanneum Research einen Sensor, der die Bewegungen des Kindes im Bauch während der Schwangerschaft aufzeichnet. Dafür werden derzeit Frauen gesucht, die an einer Online-Umfrage teilnehmen, um die Wünsche und Bedürfnisse der zukünftigen Anwenderinnen schon in den Prototypen einzubauen.

Prinzipiell geht es bei der Entwicklung um einen Sensor, der sich um die kontinuierliche Messung und Aufzeichnung der Bewegungen von ungeborenen Kindern im Bauch der Mutter für Regulär- und Risikoschwangerschaften kümmert. Der kleine und unauffällige Sensor wird auf den Bauch geklebt, soll sich nahtlos ins tägliche Leben integrieren, ganz ohne störende Verkabelung. Die Datenübertragung erfolgt via Bluetooth auf eine Handy-App. Europaweit ist noch kein vergleichbares Produkt erhältlich. Noch bevor „BabyMon“ auf den Markt kommt, werden über eine Umfrage nun die Wünsche und Vorstellungen der potenziellen Anwenderinnen erhoben.

An der Umfrage können alle Frauen zwischen 18 und 45 Jahren teilnehmen, die ein Baby erwarten, bereits Kinder haben oder sich ein Kind wünschen. Die Umfrage ist kostenlos und dauert ca. 5 Minuten. Hier klicken zur Teilnahme.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen