Blog

Ehrung der Erfinderinnen und Erfinder

Gerhard Prossliner (2. v. r.) von BRAVE Analytics bei der Ehrung der Erfinderinnen und Erfinder © Sabine Biedermann

Ehrung2_c_Sabine-Biedermann_web

Christian Hill (2. v. r.) von BRAVE Analytics © Sabine Biedermann

Sie stehen für den gelungenen Transfer von der Wissenschaft zur Innovation – „Light Matters“ von BRAVE Analytics, künftiger Mieter im ZWT Accelerator, wurde bei der Ehrung der Erfinderinnen und Erfinder als Vorzeigeprojekt präsentiert.

Universitäre Forschung setzt Impulse und sorgt für Innovationen. Seit dem Jahr 2015 werden deshalb von der Med Uni Graz, der TU Graz und der Universität Graz gemeinsam Forschende aus den eigenen Häusern ausgezeichnet. Alle 2 Jahre findet dieser Festakt statt. Bei der heurigen Ehrung der Erfinderinnen und Erfinder, die am 9. November 2021 über die Bühne ging, wurden auch Beispiele für den gelungenen Transfer von der Wissenschaft zur Innovation präsentiert – aus jeder Universität wurde ein Vorzeigeprojekt ausgewählt. Für die Med Uni Graz standen Christian Hill und Gerhard Prossliner vom Start-up BRAVE Analytics im Fokus.

Patentierte Technologie

Beim Projekt „Light Matters“ dreht sich alles um die nun patentierte „Opto Fluidic Force Induction-Technologie“ (kurz OF2i®). Mit dieser Methode werden die Konzentration, Größe und Form von Nanopartikeln in Flüssigkeiten bestimmt. Aus der Forschung ist das künftig im ZWT Graz angesiedelte Start-up BRAVE Analytics entstanden, welches sich der Weiterentwicklung der Technologie bzw. der Entwicklung von Sensoren zur Charakterisierung der Nanopartikel widmet – eben ein gelungener Transfer von der Wissenschaft zu Innovation und Wirtschaft.

Konferenz für Prozessanalytik

„Es ist eine tolle Auszeichnung für uns, dass wir ausgewählt wurden, das Projekt ,Light Matters‘ bzw. unser Spin-off zu präsentieren“, freut sich Christian Hill von BRAVE Analytics. Und der nächste Auftritt für das Unternehmen steht übrigens unmittelbar bevor – nämlich im Rahmen der EuroPACT2021, der 5. europäischen Konferenz für Prozessanalytik, die von 15. bis 17. November als Online-Event veranstaltet wird.

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen