Norganoid

norganoid_logo
NORGANOID
Bei der Erforschung von Medikamenten wird zu Beginn mit Tiermodellen gearbeitet. Die Ergebnisse daraus weisen bei klinischen Studien allerdings eine Durchfallquote von 80%, bei neurologischen Medikamenten von über 99 Prozent auf. Das Gründungsteam entwickelt im ZWT Accelerator mit der Microfluidik-Technologie ein „Organ-on-chip“, also eine Plattform, mit der man aus Stammzellen alle Arten von Geweben züchten kann. Mit den auf diese Art modellierten Krankheiten können Medikamente und Therapien getestet und Tierversuche reduziert werden.
Den Fokus setzt NORGANOID auf eine 3D-Version der Organ-on-chips und auf die Automatisierung in der Herstellung von Geweben. Mithilfe von Machine Learning werden die einzelnen Schritte in der Herstellung und die Qualität überwacht. Da Stammzellen zum Einsatz kommen, ist auch die Weiterentwicklung in Richtung personalisierter Medizin Vision des Unternehmens.

Mitarbeiter:innen:

7

Forschungsfeld/Produktpalette

Stammzellenforschung und Organ-on-chip

Forschungskooperationen

norganoid2022_founding-team
zwt_charlotte_ohonin
Sie wollen mehr über uns wissen? Kontaktieren Sie uns!
Charlotte Ohonin | Stiftingtalstraße 14 | 8010 Graz
office@norganoid.com | www.norganoid.com